Symbol
 

facebook.png LANE auf Facebook

 

youtube.jpgLane Rocks YouTube


 

symbol.png
 
31.
Deutscher
Rock und Pop Preis 2013
foto1747.jpg
Publikumspreis 
LANE
 

 

“It..s a long way to the top if you wanna rock..'n roll”
  das bringt es bei  LANE  ziemlich genau auf den Punkt........
 
 
 
 
 
Biografie
 
 
 
pict0054_kopie_17_schwwei.jpg..........anfang 2004 lernen sich der Sänger Dirk Licht und der Gitarrist Teo Todorov
in Bad Hersfeld kennen. Nach musikalischer und persönlicher Sympathie beiderseits
entwickelt sich schnell eine Freundschaft und man beschließt eine Coverband zu gründen.
Schnell kristallisiert sich aber heraus, die Sache ernsthaft anzugehen und eine Band mit
eigenen Songs zu gründen, was noch im Jahr 2004 unter dem Namen  „LANE“  gelingt. 
 
 
 
 
Sessions werden jetzt zu ernsthaften Proben und die gemeinsame Kreativität und Spielfreude wird zum Manifest. Nur am Bass und am Schlagzeug hat man noch keine wirklich geeigneten Leute gefunden. Mit immer wieder wechselnden Bandmitgliedern müht man sich redlich und leistet musikalische Früherziehung. Schließlich bestreitet man Ende 2005 die ersten Gigs unter dem Namen  LANE.
 
 6144_schweis.jpg
 
2006 wird ein Demo aufgenommen, diese Aufnahme wird unter ca. 150 Leuten verteilt und spontan von Ihnen bewertet. Das Resultat ist das Debutalbum „Diced“, das in Eigenleistung 2007 erscheint und in Co - Produktion mit dem Ex Kingdom Come Gitarristen, Olliver Kießner und Ralf Ziarsdek der schon EDGUY mit seinen Background Vocals bereichert hatte, produziert wird und eigentlich schon das Potenzial erahnen lässt. 
 
Zuerst noch von vielen, angeblichen Szenekennern müde belächelt! „da man ja mit dieser Art von Musik keinen Hering mehr vom Teller ziehen kann!", sprechen die Kritiken der Musik Presse über das Debutalbum „Diced“ eine andere Sprache.
 
Die Credibility ist ausnahmslos positiv und beschreibt es unter anderem als ordentliche Melodic-Kelle aus deutschen Landen. Man wird gar hinsichtlich des Songwritings bei  „When Love Comes Around“, mit GOTTHARD verglichen. Die Jungs besitzen immer wieder ein ausgeprägtes Gespür für kommerzielle Elemente in Ihren Songs. Ob es nun die raue, charismatische Stimme von Sänger Dirk Licht ist, die wohl prädestinierter für diese Musik kaum sein kann, oder die akzentuierte technisch anspruchsvolle Gitarrenarbeit von Gitarrist Teo Todorov. Besonders mit ihren Balladen „When Love Comes Around“, „Heaven“ oder dem CD Opener „Nighttalk“ in einer ganz eigenen Piano Version beweisen die Deutschen Hard Rocker internationale Klasse.
Der Idealfall für eine engagierte Rockband. Egal wo sie gehört werden, im Radio, in der Hifi-Anlage oder im Konzertsaal.
 
Nach den Aufnahmen findet man im Sommer 2006 in dem Schlagzeuger Ralf Niebert und dem Bassisten Andy Sauer, die passende Ergänzung, die man für das Vorhaben für fähig hält. Es folgen zahlreiche Gigs, und man kann erste regionale sowie überregionale Erfolge verbuchen, z.b. in Peine auf dem Helter Skelter Festival, oder das Metal for Mercy in Witten. Der Stein kommt langsam ins Rollen!
 
l_42dd10e7da291108e12f17be1dfbef5aschwwei.jpg
 
Ab 2008 folgt erstes Radio - Airplay in Deutschland, Belgien und Spanien.
Es flattern sogar Interessensbekundungen aus dem Ausland auf den Tisch. Mehrere Einheiten von „Diced“ kann man in die USA nach Arizona verkaufen und stößt auch dort auf sehr gute Resonanzen. 
Mußte man bis dato die Keyboard Sounds Live noch absampeln, konnte man 2009 mit Michael Grenzebach endlich den gewünschten Tastenmann mit ins Boot holen.
Er ist es, der dem Sound das viel zitierte Tüpfelchen auf dem i verleiht. Ende des gleichen Jahres wirft Schlagzeuger Ralf Niebert endgültig aus persönlichen Gründen das Handtuch und hinterläßt eine große Lücke.

bandfoto_2010schwwei_verndert.jpg 
 
In einer Folge von Zwangspausen aufgrund von Personalquerelen am Schlagzeug in 2010/11 ist das Kapitel Live zumindest zeitweise erstmal auf Eis gelegt. Fast verliert man sich aus den Augen, findet aber schließlich doch noch in dem Drummer Kai Schäffer einen fähigen Ersatz und beackert wieder, unter dem so genannten Begriff: „Ochsentouren“ die Clubs und Konzertsäle.
Von der hiesigen Presse schon mal als Lokalmatadoren bezeichnet, mausert sich die Band langsam aber sicher zum Geheimtipp. Parallel dazu hat man schon vor einiger Zeit begonnen, am neuen Album zu feilen. Und hinter den Kulissen tut sich ebenfalls einiges.
 
Jens Manegold, seines Zeichens kein unbekannter in Nord-Hessens Musik Szene, kümmert sich fortan um die Belange der Band. Und der Erfolg der Zusammenarbeit lässt nicht lange auf sich warten. Beim 31. Deutschen Rock und Pop Preis 2013 in Ludwigshafen werden  LANE  laut Presse, aus über 800 ! Bands in gleich 4 ! Kategorien von einer Fachjury nominiert und aus dem Stand ins Live-Finale gewählt. Daraufhin wird man zuvor noch beim Hessischen Rock und Pop Preis in die Batschkapp, als Überraschungsgast eingeladen.
 
 
1393641_753191534696227_743633797_n_wei.jpg
 
 
Abermals beweisen  LANE  an diesem renomierten geschichtsträchtigen Ort ihre bestechende Klasse. Man spielt in einer eigenen Liga auf hohem Niveau, was das anwesende Publikum auch lautstark mit Beifall bezeugt. Zwar gewinnt man keinen Preis, kann aber ein sehr deutliches Ausrufezeichen setzten und ist mit den Reaktionen mehr als zufrieden. Nominiert für das Finale in Ludwigshafen ist man ja eh schon.
Und die Ereignisse werfen ihre Schatten voraus!
 
Mit einem völlig neuen Song, der erst auf dem neuen Album erscheinen soll, geht man beim 31. Deutschen Rock und Pop Preis 2013 in Ludwigshafen ins Rennen und trumpft derart souverän auf, daß der Eindruck entsteht, hier spiele die erste Liga des Hardrock und Melodic Rock zusammen.

 
1376570_667244676628472_1830887158_n.jpg
 
 
 
 



 

 
 
Die Jungs um Sänger Dirk Licht werden von einer hochkarätigen Jury mit sage und schreibe 5 !!!!! Preisen ausgezeichnet. Von den insgesamt 80! angetretenen Bands kann keine andere mit einer ähnlich hohen Anzahl von Preisen und Auszeichnungen aufwarten.
In der Hauptkategorie „Live auf der Bühne“ räumen  LANE  als „Beste Hardrock Band“ den 2. Preis ab. In den Nebenkategorien „Bester  Hardrock Sänger“„Bestes Hardrock Album“ und „Bester Hardrock Song“ jeweils den 1.Preis. Doch damit nicht genug, man reißt sich auch  noch zusätzlich den begehrten „Publikumspreis des Abends“ als einzige Band unter den Nagel und spätestens jetzt, ist der Hering vom Teller!
 
LANE  sind ohne jeden Zweifel die Mega-Gewinner des 31. Deutschen Rock und Pop Preises 2013.
 
LANE,  Nordhessens Hoffnung in Sachen Hardrock und Melodic Rock hält jetzt alle Trümpfe in der Hand.
Pünktlich zum 10 jährigen Band Jubiläum erschien im November 2014 das neue Album " SUPERNATURAL " 
und es ist nur noch eine Frage der Zeit, im Konzert der etablierten Acts ein Wort mitzureden. Man darf sehr gespannt sein, auf das was da kommt..............
 
 
                                                   “It´s only rock´n roll but WE LIKE IT...."

 Line-Up

 Dirk Licht (Lead Vocals, Guitar)
Teo Todorov (Guitar, Vocals) 
Andy Sauer (Bass, Vocals)
Mike Kramer (Drums, Vocals)
 
symbol.png 

Discographie LANE:

cov1.jpg
Diced 2007

10359521_881389958543050_1651876370862280529_n.jpg
SUPERNATURAL 2014


 

                                    
SHOWS
2017

13.05.2017
Rittersburg
Elgershausen
+ support

14-15.07.2017
Haune-Rock
Festplatz
Odensachsen

06.08.2017
Zissel Kassel
Hauptbühne
Regattawiese/Spitzhacke
Kassel

09.09.2017
MC-Weidelsburg
Wolfhagen/Ippinghausen
+support

25.11.2017
Lokschuppen
Treysa


Diese Seite benutzt e107, veröffentlicht unter den Bedingungen von GNU GPL Lizenz.